Prinz Charles findet Unterstützer in Bank of America und BP im Kampf gegen Klimawandel

Prinz Charles Klimawandel

11.01.21 – Prinz Charles führt einen neuen Vorstoß zur Bewältigung der Klimakrise an, diesmal mit der Unterstützung mehrerer großer Unternehmen. Neben der Bank of America und BP unterstützen auch BlackRock, AstraZeneca, EY, Unilever, der Flughafen Heathrow, HSBC und Fidelity International seine Initiative. Der Prinz von Wales lanciert eine „Terra Carta“ und fordert andere Unternehmen auf, sich zu praktischen Maßnahmen zu verpflichten, um den Planeten auf einen nachhaltigeren Kurs zu bringen. Sein Ziel ist es bis 2022 10 Milliarden Dollar für grüne Zwecke zu verwenden.

Die Charta, die am Montag auf dem One Planet Summit in Paris vorgestellt wird, zielt darauf ab, die natürlichen Ressourcen der Welt zu schützen und den Übergang zu einer grüneren Zukunft zu beschleunigen. Der Plan enthält fast einhundert Maßnahmen, die Unternehmen ergreifen können, darunter die Verpflichtung, bis 2050 oder früher Netto-Null-Emissionen zu erreichen und natürliche Ökosysteme zu schützen.

Foto: © Creative Common Licence

zurück zum Climate Tech Nachrichten Überblick